Stadtberger Str. 84b
86157 Augsburg
Telefon: 0821-227840
Kontakt

Jetzt geöffnet

Mo-Fr: 08:00-18:00 Uhr
Sa: 08:00-16:00 Uhr
So: 10:00-12:00 Uhr
Lichterabend, 24.11.: -20 Uhr
Samstag, 25.11.: 8-17 Uhr
Sonntag, 26.11.: 10-16 Uhr
Anfahrt

November

Alpenländischer Apfelstrudel hält Einzug in deiner Küche!

Zutaten (für 6 Portionen)

1 Pck. Blätterteig

5 Mittelgroße, säuerliche Äpfel

½ Frisch gepresste Zitrone

120 g Zucker

1 Pck. Vanillezucker

1 TL Zimt

1 EL Mehl

80 g Rosinen

1 Ei

3 EL Milch

Puderzucker

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min.                                Schwierigkeitsgrad: mittel

Heizt den Ofen auf 220 Grad vor. Schält, viertelt und schneidet die Äpfel in dünne Scheiben. Diese dann in einer Schüssel mit dem Zitronensaft beträufeln. Vermengt Zimt, Vanillezucker, Mehl und Zucker in einer kleinen Schüssel und gebt diese Mischung zu den Äpfeln. Alles gut vermengen und Rosinen dazugeben. Rollt nun den Blätterteig aus und häuft die Füllung in der Mitte längs auf. Klappt dann den oberen Teigdeckel herunter. Verquirlt das Ei und die Milch und bestreicht damit den oberen Teigdeckel. Klappt nun den unteren Teigdeckel darüber und drückt es gut fest. Auch die Seitenenden verschließen und die Ei-Milchmischung als Kleber verwenden. Dreht nun den Strudel um, sodass die schöne Seite oben ist, legt diesen dann auf ein gebuttertes Blech und mit der restlichen Ei-Milchmischung bestreichen. Die Oberseite ein paar Mal mit einer Messerspitze einstechen. Nun den Strudel etwa 20 Minuten auf der mittleren Schiene 20 Minuten backen und dann die Temperatur auf 190 Grad runterschalten, wieder 20 Minuten backen, bis dieser goldbraun ist. Etwa 20 Minuten abkühlen lassen und nach Geschmack mit Puderzucker, Sahne oder Vanilleeis servieren. Hier läuft einem direkt das Wasser im Mund zusammen, oder?